Halblanghaarkatzen

Halblanghaarkatzen vereinen das Beste der beiden anderen Katzentypen: Sie sind so schön und flauschig wie Langhaarkatzen und gleichzeitig nahezu so pflegeleicht wie Kurzhaarkatzen.

Gefällt euch diese Seite? Wir würde uns freuen, wenn ihr sie in Facebook & Co. teilt.

Natürliche Entwicklung des Fells

Im Gegensatz zur echten Langhaarkatze sind die meisten Halblanghaarkatzen auf natürliche Weise entstanden. Wie etwa bei der Norwegischen Waldkatze hat sich das längere Fell als Vorteil bei widrigen Temperaturen und als Schutz vor Gestrüpp und Dornen erwiesen. Durch diese bessere Anpassung an ihre Umgebung konnten sich die Populationen der Halblanghaarkatzen wunderbar entwickeln

Große Vielfalt bei den Halblanghaarkatzen

Die bekanntesten Vertreter der Halblanghaarkatzen sind die Maine Coon und die Norwegische Waldkatze. Doch neben diesen gibt es noch zahlreiche weitere Katzenrassen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Zu den großen Rassen zählt zum Beispiel auch noch die Ragdoll. Besonders sanfte Vertreter sind die Heilige Birma und die Ragamuffin. Und haben Sie nichts dagegen, wenn Ihre Katze auch mal ihren eigenen Kopf durchsetzen möchte, dann werden Sie vielleicht mit einer Balinese viel Freude haben. 

Eine noch nicht so bekannte Halblanghaarkatzenrasse, die durch Zucht entstanden ist, ist die Nebelung. Sie ist zwar sehr sanftmütig, aber gleichzeitig auch eher zurückhaltend und fühlt sich in der Einzelhaltung oftmals wohler als in einem Haushalt mit anderen Tieren oder Kindern. Die meisten anderen Halblanghaarkatzen mögen es, wenn viel um sie herum passiert und sie spielerisch gefordert werden. So lassen sich einer Maine Coon oder der Somali problemlos kleine Kunststücke beibringen. 

Die Fellpflege ist bei Halblanghaarkatzen einfacher als bei Langhaarkatzen, aber natürlich auwändiger als bei Kurzhaarkatzen. Gelegentliches Bürsten und Kämen ist bei allen notwendig, um lose Haare zu entfernen und so Verfilzungen vorzubeugen. Am pflegeleichtesten sind die Balinese und die Javanese.

Diese Rassen zählen zu den Halblanghaarkatzen

  • American Curl Langhaar
  • Balinese
  • Cashmer
  • Heilige Birma
  • Javanese (Orientalisch Langhaar)
  • LaPerm Langhaar
  • Maine Coon   
  • Munchkin Langhaar
  • Nebelung
  • Norwegische Waldkatze   
  • Ragamuffin
  • Ragdoll   
  • Selkirk Rex Langhaar
  • Sibirische Katze
  • Somali
  • Türkisch Angora
  • Türkisch Van

Rasseporträts: Halblanghaarkatzen

Heilige Birma

Heilige Birma

Die Heilige Birma wird oft als die goldene Mitte zwischen Siam und Perser bezeichnet. Noch heute ranken sich viele zauberhafte Legenden um diese hübsche Katze mit den tiefblauen Augen.  mehr...

Maine Coon

Maine Coon

Die Maine Coon ist nicht nur eine der größten Hauskatzen der Welt, sondern auch die beliebteste. Sie ist freundlich, sanft und erstaunlich intelligent.   mehr...

Norwegische Waldkatze

Norwegische Waldkatze

Sie zählt zu den mächtigsten Katzenrassen und verfügt über eine besondere Ausstattung, schließlich musste sie früher die kalten Winter Skandinaviens überstehen.  mehr...

Ragdoll

Ragdoll

Ihr Name kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie Lumpenpuppe. Das hat nichts mit ihrem Aussehen, sondern mit ihrem Verhalten zu tun, wenn man die Katze hochhebt.  mehr...