Welche Katzenfutter-Marken gibt es?

Die Auswahl an Katzenfutter ist groß. Aber welches ist gut? Wir stellen Ihnen einige Hersteller und deren Marken vor, damit Sie sich einen Überblick verschaffen können.

Große Auswahl an Katzenfutter-Marken

Ein Blick in einen Online-Shop oder einen Zoofachmarkt zeigt, wie groß die Vielfalt an Katzenfutter-Marken ist. Allein auf Amazon stehen über 100 Sorten zur Auswahl! Auf der einen Seite ein Schlaraffenland, auf der anderen Seite weiß man gar nicht, wohin man greifen soll. Welches Katzenfutter ist gut? Welcher Marke schenke ich mein Vertrauen? Füttere ich besser Trockenfutter oder Nassfutter? Das lässt sich immerhin einfach beantworten: Nassfutter! Denn Trockenfutter können Katzen nicht nur schlechter verdauen, sondern von Nachteil ist, dass die meist sowieso schon trinkfaulen Katzen dadurch zu wenig Flüssigkeit aufnehmen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Trockenfutter schlecht ist, im Gegenteil, ein hochwertiges Trockenfutter kann zu einer gesunden Ernährung beitragen – doch als Alleinfutter sollte es nicht zum Einsatz kommen. 

Wer bei anderen Katzenbesitzer nachfragt, wird schnell merken, dass beinahe jeder eine andere Marke füttert. Die Beweggründe dafür sind sehr unterschiedlich. Auf der einen Seite spielt natürlich der Preis eine Frage, doch wer das Gefühl hat, dass er ein wirklich gutes Katzenfutter gefunden hat, der ist auch bereit, ein paar Euro mehr zu zahlen. Zwar kann der Preis durchaus eine Rolle spielen, wie qualitativ hochwertig ein Futter ist – eine Garantie ist es aber nicht! Das beweisen Futtertest: Bei der Frage "Welches Katzenfutter ist gut?" zeigt sich immer wieder, dass auch eine preiswerte Futtermarke von ausgezeichneter Qualität sein kann. Entscheidend ist dabei vor allem ein hoher Anteil an Fleisch (und Innereien), schließlich sind Katzen reine Fleischfresser! Verzichten können sie im Futter auf pflanzliche Nebenerzeugnisse, Milchprodukte, Getreide, Reis und Tiermehl. Nicht ins Futter gehören außerdem Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und künstliche Aromastoffe. Heikel zu beurteilen sind auch Füllstoffe, Schlachtabfälle und Tiermehl.

Gefällt euch diese Seite? Wir würde uns freuen, wenn ihr sie in Facebook & Co. teilt.

Große und kleine Katzenfutter-Hersteller

Hinter den unzähligen Katzenfuttermarken steht eine nicht unbeträchtliche Anzahl von Herstellern. Große Firmen produzieren gleich mehrere Marken, kleine Betriebe belassen es bei einer. Doch auch kleine Katzenfutter-Hersteller liefern meist eine große Auswahl verschiedener Geschmacksrichtungen, schließlich sind Katzen bekannt dafür, dass sie recht mäkelig sein können. Die eine mag nur Huhn oder Pute, die nächste bevorzugt Rind, manch' eine mag keinen Fisch, und wieder andere stehen auf ausgefallene Marken wie Känguruh, Strauß oder Wild. Da ist es von Vorteil, wenn Kitten ein wenig Abwechslung in ihrem Speiseplan genossen haben. Dann sind sie als Erwachsene eher für unterschiedliche Sorten zu haben. Notwendig ist dies grundsätzlich nicht: Sowohl Katzen wie auch Hunde können über Jahre hinweg mit demselben Futter versorgt werden (sofern es sich um ein artgerechtes, gutes Katzenfutter handelt). Problematisch wird es nur, wenn ein Tier eine Futtermittelallergie erleidet und nur schwer an ein andere Geschmacksrichtung zu gewöhnen ist.

Doch wie finde ich ein gutes Katzenfutter? Welche Katzenfutter-Marke ist die beste? Katzenfutter-Tests gibt es in regelmäßigen Abständen, mal von Institutionen wie der Stiftung Warentest, aber auch unzählige Privat-Tester veröffentlichen ihre bzw. die Anschauungen ihrer Katze. So richtig verlassen kann man sich auf niemanden, denn jedes Testergebnis wird aus den unterschiedlichsten Gründen von anderen angezweifelt bzw. widerlegt. Ratsam ist daher in allererster Linie, sich ausführlich mit der Zusammensetzung des Futters auseinander zu setzen. Wir haben Ihnen oben einige Punkte genannt, auf die Sie achten können. Darüber hinaus ist natürlich die Akzeptanz Ihrer Katze von entscheidender Bedeutung: Ihr soll es schmecken, sie soll es gut vertragen und sie soll einen gesunden, vitalen Eindruck machen.

Unsere Futtertipps

animonda Katzenfutter – Füttern mit Herz und Verstand

animonda bietet ein sehr vielseitiges Ernährungsprogramm, das auf die Bedürfnisse und Geschmäcker von Katzen abgestimmt ist.  
> Mehr Infos

ESCAPURE Katzenfutter – Feinschmecker-Küche höchster Qualität

ESCAPURE steht für beste bayerische Spezialitäten. Das Katzenfutter ist frei von Getreide, Konsvervierungsstoffen und künstlichen Aromen.  
> Mehr Infos

Vet-Concept Katzenfutter – Füttern mit Köpfchen!

Mit Vet-Concept können Sie Ihre Katze ganz nach Ihren individuellen Ansprüchen ernähren. Probieren Sie es aus!  
> Mehr Infos

TACKENBERG Katzenfutter – Die natürliche Form der Ernährung

Katzen sind von Natur aus Fleischfresser. Deshalb legt TACKENBERG einen besonderen Fokus auf eine gesunde Ernährung durch Fleisch!  
> Mehr Infos

Welche Katzenfutter-Marken gibt es?

Wir möchten Ihnen einen kleinen Überblick geben, welche Marken bzw. Hersteller von Katzenfutter es gibt.